Oralsex Anleitung




21
Mai

Oralsex Anleitung

Mit diesen Artikel starten wir in die neue Serie „Sextipps“, denn oft sind gerade bei unerfahrenen Menschen die kleinen Dinge die beim Sex ein nicht ganz so schönen Eindruck hinterlassen.

Dabei liegt es aber bei verschiedenen Sexpraktiken oft an einem selbst , denn man kann hier viele Fehler machen die der Partner dann eher als unangenehm empfindet und so wird der gut gemeinte Einsatz zum Auslöser gegen bestimmte „Techniken“, denn wenn es zu Beginn schlecht läuft dann wird man beim erneuten Versuch schnell auf Ablehnung stossen und für eine 2te Chance bedarf es dann schon Überzeugungsarbeit.

Besser also man beschäftigt sich im Vorfeld mit etwas Theorie – dieses erworbene Wissen macht sich ein ganzes Leben lang durch besseren Sex bezahlt.

Oralsex richtig machen

Beim lutschen sind zuerst einmal ein paar grundlegende Dinge zu beachten. Zum einen geht es beim Oralsex nicht um die eigene Befriedigung sondern um den Partner zu stimulieren. Was auf den ersten Blick wie ein einseitiges Geschäft ausschaut entpuppt sich schnell als eine Investition in die eigene Befriedigung wenn der Partner sich entsprechend revanchiert.

Viele junge Frauen verstecken sich Anfangs bzw. verhindern durch Ihre Position das der Mann zusehen kann wie Sie den Penis liebkost. Das ist allerdings falsche Scham, denn gerade die Optik macht für den Mann auch einen Grossteil des Reizes aus. Sorgen Sie also nicht nur für freie Sicht, sondern auch das er jedes Detail Ihres „Einsatzes“ verfolgen kann. Am Anfang sind hier Positionen zu bevorzugen bei dem Sie selber das Gesicht Ihres Liebsten sehen können – ist das der Fall kann auch der Mann alles sehen.

Kennen Sie den Penis ? Schauen Sie sich den Aufbau des männlichen Genitals an um zu Wissen wo und wie der Partner am besten stimuliert wird. Einen runden Mund zu formen und dann mit Auf-/Abbewegungen den Schwanz zu „wichsen“ ist weder die beste noch die lustvolle Variante.  Gerade unerfahrene Frauen begehen diesen Fehler. Gleiches gilt für das „saugen“ – hier gibt es oft den Irrtum das durch „ansaugen“ das Sperma aus dem Penis befördert werden kann – leichtes saugen kann dem Mann schon gefallen, aber starkes saugen ist extrem Unangenehm da ein starker Unterdruck erzeugt wird.

Der Penis – welche Stellen sind empfindsam

Den Penis kann man grob in 3 Bereiche unterteilen : Die Eichel (auch Nille genannt) , der Schaft und der Hodensack.

Die empfindlichsten Bereiche befinden sich in der Eichelgegend (Rot,Grün,Gelb auf dem Foto links). Hier sind der Eichelkranz (Gelb), das Vorhautbändchen (Grün) und die Penisspitze(Rot) die Gegenden die eine Frau mit Lippen und Zunge sehr gut reizen kann.

Der Schaft mit den Schwellkörpern dagegen ist eher unempfindlich, einzig muss man hier drauf achten ihn nicht zu knicken. Es sollte auch am Schaft nicht gezogen werden, dennoch ist es meist durch eine falsche Position der Fall das Frauen versuchen durch Zug in eine bewuemere Ausgangslage zu kommen. Dies ist allerdings ein Fehler. Richten Sie sich so ein das beim blasen auch freihändig der Schwanz in einer angenehmen Position ist, dann kann man nichts verkehrt machen. Wenn es die Länge des Schwanzes zulässt kann man hier den Schwanz massieren während man mit dem Mund die Eichelzone verwöhnt.

Der Hodensack wiederum ist auch sehr empfindlich. Meist findet dieser aber wenig Beachtung beim Oralverkehr, hier wird oft potential liegen gelassen. Gerade in Kombination mit der Stimulation der Eichel kann man hier „Hand“ anlegen und dem Mann weitere Glücksgefühle bescheren. Vom leichten kneten bis zum gefühlvollen „an den Eiern packen“ bringen Sie Ihren Partner noch mehr auf Touren.

Die richtigen Techniken für den Oralsex

Für alle Techniken gilt : Beobachte die Reaktionen Deines Partners ! Jeder Mann ist individuell bei seinen Empfindungen und wenn Du Ihm wirklich maximale Lust verschaffen willst, dann musst Du herausfinden was Er am liebsten mag. Ein simples „Abarbeiten“ einer Technik mag zwar zum Erfolg führen, aber es kann noch sehr viel besser sein. Ideal ist auch darüber zu sprechen, allerdings sollte das ganze nicht in einer Diskussionsrunde ausarten. Am besten man ermutigt Ihn zusagen wenn Ihm etwas sehr gefällt , bzw. was garnicht ankommt.

Eine der verbreitetsten Techniken ist zugleich auch sehr simpel. Wenn Sie noch nicht über Erfahrung verfügen sollte man hiermit beginnen. Legen Sie dazu eine Hand um die Wurzel des Schwanzes oder umschliessen das untere Schaftende. Nehme dann den Penis in den Mund so das die Eichel und der oberste Teil des Schaftes in der Mundhöhle verschwindet, umschliesse dann den Schaft mit den Lippen. Dabei nicht zu fest mit den Lippen pressen, achte aber beim einführen darauf das die Lippen rundum Kontakt haben. Sei vorsichtig mit den Zähnen -eine Berührung damit ist oft sehr Unangenehm. Die Technik lernt man schnell und in ein paar Minuten hat man den Bogen raus. Im Mund kannst Du dann mit der Zunge über die Nille streichen oder am Vorhautbändchen lecken. Dies kannst Du sowohl länger machen oder lässt den Schwanz wieder aus dem Mund gleiten, aber nicht ganz sondern so, da Deine Lippen immer über den Eichelkranz streichen – dies reizt den Mann besonders. Mache dies mit eher langsamen Bewegungen – mit entsprechender Übung kannst Du es später auch „wilder“ zugehen lassen. Gleiches gilt für die Bewegungen Deines Kopfes – während Du den Schwanz rein und rausgleiten lässt bewegt sich Dein Kopf ja vor und zurück. Hier kannst Du den Kopf auch seitlich bewegen oder den Kopf kreisen lassen.Dies kannst Du in vor Ihm kniender Position oder wenn er auf dem Rücken liegt sehr gut anwenden.

Stelle Dir vor Du hast ein Eis und es beginnt zu schmelzen. Damit es Dir nicht auf die Finger tropft leckst und lutscht Du das Eis ab. Wenn Du auf die gleiche Art und Weise Oralsex machst dann bist Du schon auf einem guten Weg.

Nun möchten Anfängerinnen sehr gern praxis bekommen, aber natürlich läuft man nicht los, schnappt sich irgendeinen Kerl um die Mundfertigkeiten zu üben – auch das Bestellen eines Dildos kostet der einen oder anderen jungen Frau überwindung und die Angst das jemand aus dem Umfeld davon Wind bekommt ist recht verbreitet . Hier ist etwas Kreativität und Phantasie gefragt – nehmen Sie zum Beispiel eine Banane und formen Sie daraus das Männliche Glied nach.

Eine Banane ist wie geschaffen für diese Zwecke da Sie von der Konsistenz nicht zu hart , aber auch nicht zu weich ist. Wenn Sie die Eichen nachformen haben Sie auch den entsprechenden Reiz im Mund wie man den Eichelkranz spürt. Dies hilft die hier genannten Vorschläge diskret umzusetzen – an dieser Stelle möchten wir allerdings dringend davor warnen sich in einem „Anfall von Lust“ die geschälte Banane einzuführen.

 

Technik verfeinern – Oralverkehr perfektionieren

Die bekannte 69-ger Stellung sollte man erst mit mehr Übung angehen, dies gilt übrigends für beide Partner. Hierbei fällt der Faktor „zusehen“ bedingt durch die Position weg und den Penis hat man nun „umgekehrt“ vor der Nase, das Vorhautbändchen ist nun auf der Oberseite, dementsprechend sollte man hier versuchen die Zungentechnik anzugleichen , alles andere geht aber wie gewohnt.

Je nachdem wie es Sie selbst erregt kann man den Oralvehrkehr auch mit lustvollen Seufzern und stöhnen untermalen. Jedem Mann gefällt es wenn er den Eindruck hat sein Schwanz würde der Frau schmecken und das lutschen Ihr soviel Spass machen das es Sie selbst stimuliert.

Natürlich hat Frau aber den Schwanz nicht permanent im Mund – da ergänzt sich ein Handjob hervorragend. Leckt man gerade die Eier kann man Ihm dabei noch einen runterholen.

Zögere das Abspritzen hinaus indem Du mit dem Daumen auf die Harnröhre drückst. Die beste Stelle hier ist die Peniswurzel an der Unterseite des Schwanzes.

Stimulieren das Anus mit den Fingern. Nicht wenige Männer stimuliert es zusätzlich wenn man mit einem Finger das Poloch massiert. Je nachdem wie es der Partner aufnimmt kann dies auch bis zum Eindringen mit einem Finger gehen, in diesem Fall muss man natürlich auf geschnittene Fingernägel achten. Dazu kann man im inneren des Hintern die Prostata massieren was sogar alleine zur Ejakulation führen kann.

Sperma schlucken

Sperma schlucken ist etwas was man als Frau für sich entscheiden muss. Generell kann man zwar den Geschmack des Spermas beeinflussen, aber eine Delikatesse ist es dann noch lange nicht. Warum Frauen sich dennoch in den Mund spritzen lassen ist simpel – wenn die Lust daran überwiegt tritt der Geschmack in den Hintergrund. Oft ist es so das Frauen sogar lieber schlucken als sich ins Gesicht spritzen zu lassen , hier dürfen Sie sich nicht drängen lassen, aber einen Versuch ist es allemal Wert. Wenn Sie sich dabei ertappen das es Sie erregt dann ist dies das Sahnehäubchen beim Oralsex – im Idealfall für beide.

 Deepthroating / Kehlenfick – Wenn man den Schwanz bis zum Anschlag in den Mund nehmen will.

Eine extremere Art des Schwanz blasen ist der Kehlenfick. Hierbei wird der Penis in vollständiger Grösse in die Mundhöhle eingeführt.

Wenn Sie öfter blasen werden Sie feststellen das ein Mann gerne versucht beim Höhepunkt den Penis tiefer in den Mund zu schieben. Dies ist eine natürliche Reaktion und geschieht auch beim normalem Akt, allerdings kann dies auch zur Luststeigerung geschehen und ist nicht auf den Höhepunkt fixiert. Dies kann sehr lustvoll sein, allerdings hat man am Anfang als Frau mit einer ebenso natürlichen Reaktion zu tun- dem Würgereiz.

Um gegen zu tiefes Eindringen vorzubeugen ist es vorteilhaft zumindest eine Hand an der Schwanzwurzel oder auf dem Bauch des Mannes zu haben damit man mit Gegendruck verhindern kann das er zu tief eindringt. Dies hört sich nun nach einer nicht so tollen Technik an, aber es kann durchaus sehr lustvoll sein wenn Sie es langsam angehen lassen. Hier macht die Übung wieder einmal die Meisterin.

Nun ist die Mundhöhle etwa 10 Zentimeter tief, ein Penis aber oft länger. Auf den Würgereiz bezogen ist es wichtig dies zu Wissen , denn durch eine falsche Position drückt die Penisspitze stark gegen den Gaumen was letztendlich zum Würgereiz führt – auch bis zum erbrechen. Das Trick hier ist es die Mundhöhle in eine möglichst gerade Linie mit der Speiseröhre zu bekommen. Die geht wennn Sie den Kopf etwas in den Nacken legen können – hocken Sie sich zum Beispiel auf dem Boden dann beugen Sie sich nach vorne, wenn es von der Höhe passt begeben Sie sich auf alle viere , wenn Sie dann den Kopfanheben und Sie den Penis genau vor der Nase haben ist das die perfekte Position fürs Deepthroating.

Extremer Oralsex

Deepthroating beobachtet man auch immer öfters mit Sadomaso-Techniken. Hierbei wird die Frau gefesselt oder sogar komplett fixiert das Sie nicht „zurückziehen“ kann.  Bis zur Bewegungsunfähigkeit gefesselt ist Sie somit voll und ganz dem dominantem Partner ausgeliefert.

Vom Arsch in den Mund – oder wie man kurz sagt Ass2Mouth ist der Oralverkehr direkt nach dem Analsex. Zwar wenden sich hier viele angeekelt ab, aber wenn man sich damit beschäftigt ist es dem Blasen nach dem Vaginalverkehr garnicht mal so unähnlich. Entgegen der irrigen Meinung das man hier „Scheisse auf der Spitze“ hat ist der Endarm sogar ziemlich sauber und beinhaltet keinen Kot  – Ausnahme hier ist nur kurz vor bis kurz nachdem man ein grosses Geschäft verrichtet denn der Enddarm – auch Mastdarm genannt – ist dafür zuständig den Kot kurz zwischenzuspeichern bevor er vom Körper ausgeschieden wird, ansonsten befinden sich keine Exkremente darin. Als Frau kann man hier natürlich  mit einer Analdusche zusätzlich vorbeugen und für Reinheit sorgen.



2 Kommentare to “Oralsex Anleitung”

  1. Madame bläst den Schwanz perfekt # Beitrag # Telefonsex mit Bild Schreibt:

    […] so richtig untenrum verwöhnt werden will sollte seine Partnerin auf folgenden Artikel hinweisen : Oralsex – wie macht man es richtig  Ebenfalls interessant Bei Strip – Luder Caro wird es richtig glischigFür das geile […]

  2. Blase – Hase Bunny im sexy Latex – Look - Telefonsex mit Webcam Schreibt:

    […] … und hoffentlich auch nicht zu schnell ! Denn Sie hat einiges zu bieten – volle Lippen die Oralverkehr nicht nur richtig machen sondern quasi perfekt dafür sind. Ihre grossen Brüste zieren tolle Brustwarzenpiercings – […]

Einen Kommentar hinterlassen